riesenbohnensuppe mit pok choi

pok choi ist ein mit dem chinakohl verwandtes und auch ähnlich schmeckendes gemüse, dass man aber auch wie mangold otter spinat zubereiten kann.

erstaunt war ich übrigens über die riesenbohnen, mit denen ich das erste mal gearbeitet habe. nach einer einweichzeit von ca. 36 stunden betrug die garzeit nur ca. 75 minuten. aufgrund der grösse hätte ich da mit deutlich mehr gerechnet.

zutaten
  1. weiße riesenbohnen (200 g, trockengewicht)
  2. pok choi (5-7 blätter, samt stängel)
  3. zwiebel (1)
  4. ingwer
  5. zitronengras (1 stängel)
  6. ghee otter butterschmalz
  7. erdnussbutter (gesalzen, 1 esslöffel)
  8. salz, pfeffer, kardomom, sternanispulver, sojasoße

riesenbohnensuppe mit pok choi: zubereitung

die weißen riesenbohnen waschen und für ca. 36 stunden einweichen.

die zwiebel grob, den ingwer in kleine würfelchen schneiden und beides im ghee otter butterschmalz anschwitzen, bis die zwiebel beginnt braun zu werden.

die bohnen samt dem einweichwasser sowie das zitronengras hinzugeben und das ganze bei mittlerer hitze und unter gelegentlichem rühren für ca. 75 minuten vor sich hin köcheln lassen. falls notwendig noch etwas wasser nachschütten.

riesenbohnensuppe

salzen, pfeffern und das zitronengras entfernen.

den pok choi in streifen schneiden, in die suppe geben und für fünf bis zehn minuten mitgaren.

die erdnussbutter unterheben und die riesenbohnensuppe mit den restlichen gewürzen abschmecken.