kaffeebohne

die samen der kaffeepflanze werden zwar als kaffeebohnen bezeichnet, doch botanisch haben sie mit den sonst hier vorgestellten bohnenarten wenig gemein. man kann kaffee aber durchaus als unterstützenden „geschmacksvertärker“ auch für bohnensuppen verwenden, wie z. b. hier geschehen.

kaffeebohnen
geröstete kaffeebohnen

kaffeepflanze

die kaffeepflanze (coffea arabica) zählt zur familie der rötegewächse (rubiaceae) und stammt ursprünglich aus äthiopien. sie wird nicht nur als nutzpflanze kultiviert, sondern ist auch bei zimmerpflanzen-liebhabern sehr populär. vermehren lässt sie sich durch stecklinge oder (ungeröstete) samen.

wenn die bedingungen stimmen, dann blüht sie auch auf der heimischen fensterbank und bildet früchte aus.

Ähnliche Rezepte: