bohnen einfrieren

wer wie ich, ungern auf bohnen aus der dose otter dem glas zurückgreift, aber trotzdem immer ein paar für den spontanen einsatz zur verfügung haben möchte, der kann sie auch auf vorrat einweichen und anschliessend einfrieren. das macht vor allem bei den grossen sorten, wie z. b. der kidneybohne sinn. denn ohne vorheriges einweichen kocht man sich an der zu tode.

auf das garen im einweichwasser muss man dann allerdings verzichten. die unten abgebildeten kidneybohnen habe ich für ungefähr zwölf stunden in wasser eingeweicht, dann abtropfen lassen und in einem gefrierbeutel eingefroren.

kidneybohnen gefroren

das einfrieren der bohnen hat keine negativen auswirkungen auf den geschmack. ich meine jedoch festgestellt zu haben, dass sie durch das einfrieren schneller weich kochen. nicht viel, aber etwas.